Tumor, Krebstherapie

In den letzten Jahren habe ich einige Menschen, die an Krebs erkrankt waren begleitend behandeln dürfen. In diesen schwierigen, persönlichen Situationen ist es wichtig, eine gute Intuition zu haben, zu wissen, was Ihnen gut tut und was Sie brauchen, damit es Ihnen besser geht. Das Vertrauen in die gewählte Therapie ist wichtig. Der Lebenswille und die Freude am Leben haben absoluten Vorrang.

Oft ging es darum, die unterschiedlichen Begleiterscheinungen der Chemo- Hormon- und Strahlentherapie zu lindern. Je nach Beschwerden kann ich mit Akupunktur wunderbar gegen Übelkeit, Hitzegefühle, Energielosigkeit, Schwächegefühle behandeln, um nur einige Nebenwirkungen zu nennen.

Bei Schwächegefühlen, Energielosigkeit, Kräftemangel und Antriebsmangel hilft auch die Moxibustion sehr gut.

Massagen steigern das allgemeine Wohlbefinden, lassen Sie einen erholsamen Schlaf und innere Ruhe finden. Die Shiatsu-, Fußreflexzonen- und Kopfmassagen lassen die Energie wieder in geordnete Bahnen gleiten

Auch begleitende Meditationen und Trance Übungen tragen dazu bei, dass die Hoffnung wächst und die Lebensfreude steigt. In meiner Praxis in Mainz sorge ich für ein geschütztes Umfeld und umsorge Sie mit Wärme und sanfter Musik.

Die Physikalische Gefäßtherapie BEMER®, da sie nachweislich einen großen Einfluß auf die roten und weißen Blutzellen hat, das Immunsystem stärkt und durch die Bildung von Reparaturproteinen den Heilungsprozess unterstützt.

Gerne gebe ich Literaturtipps zur Ernährung und Broschüren mit wichtigen Adressen zur weiteren Information.